Aktuelles

Kri

Kri

Donnerstag, 24 Oktober 2019 19:58

Aktuelle Information

Liebe Pferdefreunde, als Betreiberin des von Druse betroffenen Brücklocherhof hier eine Information über den bisherigen Erkenntnisstand: 1. Der vermeintliche Patient 0 ist eine sechsjährige Stute, die ich Anfang Oktober eine Woche zum Urlaub mit nach Holland genommen habe - zusammen mit einem zehnjährigen Wallach. Unsere Pferde hatten dort keinerlei direkten Kontakt zu anderen Pferden. Die Stute zeigte aber bereits am ersten Urlaubstag ganz leichten oberflächlichen Husten (nur ein "Anhusten" beim Losreiten), der nicht schlimmer wurde. Keine weiteren Symptome und kein Fieber (bei uns ist es üblich, dass Pferde, die "weg" waren, ab der Rückkehr zwei Wochen lang täglich gemessen werden und dies ist auch geschehen). Ich gehe nach wie vor davon aus, dass die Stute den leichten Husten schon von zu Hause mitgebracht hat, da eine Inkubationszeit von zwölf Stunden doch recht unwahrscheinlich ist. Am Tag zwei nach der Rückkehr, am 8.10., zeigte die Stute hohes Fieber und gleichzeitig massiven eitrigen Nasenausfluss, bekam Fiebersenker, Ruhe, wurde isoliert und war nach zwei Tagen wieder völlig symptomfrei. Das ist sie bis heute, wenngleich sie wieder in der "kontaminierten" Herde steht, weil die Isolationsbox nach einer Woche vom nächsten betroffenen Pferd - Patient 1 - benötigt wurde. Soviel zur Aussage "es kommt aus NL" - das ist nicht bestätigt, zumal der Krankheitsverlauf bei dieser Stute sich extrem von dem aller folgenden Patienten unterschieden hat. Der Wallach, der mit der Stute in Holland war, blieb übrigens bis zum 18. Oktober symptomfrei. Patient 1, eine durch COPD vorgeschädigte Stute, folgte dann am 13. Oktober wie am gleichen Tag noch weitere acht Pferde aus der 30er Gruppe. Alle fielen zunächst durch Mattigkeit, Appetitlosigkeit und hohes Fieber auf. Nasenausfluss kam erst etwa eine Woche später dazu, Abszessaufbruch im Kehlgang bei Patient 1 am 22.10. und bei Patient 2 am 23.10. Einige Pferde sind auch seit Tagen wieder symptomfrei und haben die Sache hoffentlich überstanden. Etwa zehn Pferde in der 30er-Gruppe sind bis heute fieber- und symptomfrei, ebenso einmal zwei und einmal fünf Pferde, die auf dem gleichen Gelände in separaten Gruppen stehen. Drei Proben in den vergangenen zwei Wochen brachten keinen Nachweis auf Streptokokkus equi equi, seit 23. 10. haben wir von Patient 1 den Nachweis für Streptokokkus equi zooepidemicus. Selbstverständlich gehen wir seit Beginn der Infektion verantwortungsbewusst damit um, jeder der auf den Hof kommt wird umfassend informiert und auf die absolute Notwendigkeit von engmaschigen Hygienemaßnahmen nach Verlassen des Betriebs hingewiesen. Bis Ende des Jahres wird sicher kein Pferd vom Hof mehr diesen verlassen zwecks Kursbesuch, Turnier, Urlaub. Und natürlich werden bis dahin auch keine neuen Einsteller angenommen. Bislang müssen wir zum Glück bei keinem Pferd um sein Leben fürchten. Wenn wir "durch" sind, werden alle Pferde nochmals getestet, um "stille Ausscheider" identifizieren und nachbehhandeln zu können. So, damit habe ich alles gesagt, was wir selbst wissen. Ich bitte sehr darum, nicht in Panik zu verfallen oder unreflektiert Halbwissen zu verbreiten. Das bekommt ganz schnell den Anstrich von Rufschädigung. Dieser Post dagegen darf als offizielle Stellungnahme gerne verbreitet werden. Druse ist absolut ernstzunehmen, aber es ist eine Tröpfcheninfektion und nicht die Pest. Wenn in einer KiTa der Noro-Virus ausbricht, schicken die Eltern auch nicht bundesweit Posts herum. Ich bitte um Sachlichkeit, wir brauchen unsere Kraft und Geduld gerade für die Versorgung der Pferde. Liebe Grüße, Kri

Dienstag, 02 Juli 2019 10:23

Teuflische Show und tolle Tölter

Als am frühen Morgen die ersten Reiter mit ihren Pferden in Richtung Abreiteplatz trotteten, mochte man noch nicht so ganz glauben, mit wie viel Leben der Brücklocherhof schon wenige Stunden später gefüllt sein würde...

Dienstag, 11 Juni 2019 17:28

Zeitplan für den Hestadagar

Liebe Freunde des Brücklocherhofs,

unser Hoffest und unser erstes Hestadagar stehen kurz bevor. Heute können wir euch schon mal einen vorläufigen Zeitplan präsentieren. Es erwarten euch spannende Hestadagarprüfungen und märchenhafte Vorführungen. Ein Vergnügen für die ganze Familie. Bitte bedenkt, dass es sich um einen vorläufigen Zeitplan handelt und behaltet die Ankündigungen auf unserer Homepage im Auge.

Wir freuen uns schon sehr auf euch!!!

Seite 1 von 13

Service-Infos

Wetter

Nächste Termine

Keine Termine

Newsletter

Besucherzähler

Heute 11

Gestern 16

Woche 54

Monat 187

Insgesamt 81641

Reitrouten

Reitrouten

Kontakt

  Besuchen Sie uns: Brücklocherhof - 55585 Altenbamberg
  Telefon: 0 67 09 / 91 15 50
  Mobil: 0179 / 51 90 30 2
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrt

Anfahrt